Close

Wirtschaft im Dialog am 24.06.2020 in Dresden

Seit März diesen Jahres agiert die im Dezember konstituierte sächsische Regierung im Corona Krisenmodus. Viele wirtschaftliche aber auch gesellschaftspolitische Fragen stellen sich nach der Krise neu. Deshalb wollen wir in unserer Reihe Wirtschaft im Dialog in diesem Jahr mit ausgewählten Regierungsmitgliedern diskutieren.

Am 24. Juni 2020 wird sich Katja Meier, Sächsische Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung, dem Thema „Was kann politische Bildung für die Demokratie leisten? “ widmen. Ein Thema, welches die Menschen gerade in Krisenzeiten mehr denn je bewegt und das sowohl gesellschaftspolitische als auch wirtschaftliche Relevanz hat.

Ablauf

16.30 Uhr

17.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 


18.45 Uhr

Get together

Begrüßung und Einführung Frank Bösenberg, Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V.

Keynote Katja Meier, Sächsische Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Podiumsdiskussion mit

Raik Brettschneider, Geschäftsführer Infineon Technologies Dresden GmbH
Christian von Olshausen, CTO Sunfire GmbH
Prof. Dr. Hans Vorländer, Direktor im Zenrtrum für Verfassungs- und Demokratieforschung der TU Dresden
Katja Meier

Bilaterale Gespräche

Moderation: Alexandra Gerlach

Veranstaltungsort: Festsaal im Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2, 01067 Dresden

Wir freuen uns auf ein persönliches Wiedersehen!

Wenn Sie unserer Einladung folgen wollen, bitten wir Sie, sich verbindlich bis zum 16. Juni 2020 per E-Mail an info@welcomesaxony.de zur Veranstaltung anzumelden.

Selbstverständlich werden die vorgeschriebenen gesetzlichen Hygienevorschriften eingehalten.

 

Bitte merken Sie sich außerdem bereits jetzt den 10. Juli 2020 für die nächste Veranstaltung „Wirtschaft im Dialog“ vor.

2020 ist das Jahr der weltweiten Corona-Krise, in der die Wirtschaft die schwerste Rezession seit rund 70 Jahren erlebt. Deshalb lassen wir ausgewählte Mitglieder der sächsischen Staatsregierung zu Wort kommen. Am 10. Juli 2020 ab 14:00 Uhr wird sich der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig in seiner Keynote dem Thema „Wachstum nach der Krise ermöglichen“ widmen. Dabei steht die Wachstumsstrategie und das Konjunkturpaket des Freistaates Sachsen im Mittelpunkt der Diskussion.

Außerdem voraussichtlich auf dem Podium: Hans-Joachim Wunderlich Geschäftsführer IHK Chemnitz und Kuratoriumsmitglied im Verein Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen, Dirk Coers, Geschäftsführer VW Sachsen GmbH, Markus Schlimbach,Vorsitzender der DGB Bezirk, Jutta Matreux von der Wacker Chemie AG. Das Podium wird Alexandra Gerlach in gewohnter Weise leiten.

Wir bedanken uns bei der VW Sachsen GmbH Zwickau, bei der wir zu Gast sein werden. Die Gäste haben vor der Veranstaltung die Möglichkeit hinter die Kulissen der ID3 Produktion zu schauen.

Zu unserer Veranstaltungen der Reihe „Wirtschaft im Dialog“ laden wir Sie herzlich ein. Wir freuen uns auf ein persönliches Wiedersehen!