Close

Lara Kusnezow Beraterin im Fachinformationszentrum Leipzig

 Seit September 2020 engagiert sich Lara Kusnezow im Team des FIZU in Leipzig und punktet bei Kollegen und in der Beratung mit Humor, Kommunikationsfreude und schneller Auffassungsgabe.  

Aufgewachsen in Berlin-Kreuzberg lernte sie als erste Fremdsprache Türkisch auf der Deutsch-Türkischen Europaschule, die ihre Eltern mit auf den Weg gebracht hatten. Mit dem Abitur in der Tasche zog es sie im Rahmen des Freiwilligendienstes für ein halbes Jahr nach Thailand. In der Nähe von Bangkok brachte sie Kindern die englische Sprache näher. 

In Leipzig, dem vermeintlich „besseren Berlin“ studierte Lara Kusnezow Wirtschaftspädagogik und Deutsch als Fremdsprache an der Uni. Zwischenzeitlich gab ihr ein Auslandssemester in Ankara die Möglichkeit die türkische Lebensweise und Sprache im Ursprungsland zu erleben. Auf den Bachelor folgte der Masterabschluss 2018 für International Area Studies an der Hallensischen Martin-Luther-Universität. 

Eine erste berufliche Praktikums-Station war das Auswärtigen Amt. Im Referat für Internationale Diplomatenausbildung baute sie ihr internationales Netzwerk aus. Als Recruitment Koordinatorin in einer internationalen E-Commerce Firma in Leipzig sammelte Lara Kusnezow weitere Erfahrungen mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Ländern. 

Als das Thema Flucht verstärkt in Deutschland in den Mittelpunkt rückte, engagierte sie sich als Kulturmittlerin in der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Leipzig. Im Anschluss daran unterstützte sie als Sozialpädagogin das Projekt „Beruf schafft Zukunft“ bei der AWO Akademie. Antrieb war und ist, Menschen mit Fluchtgeschichte, eine berufliche Perspektive und Orientierung zu geben.

Was Lara beruflich umtreibt, beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Als Mentorin für Geflüchtete bei den Joblingen will sie jungen Menschen mit Fluchtgeschichte, bessere Jobchancen aufzeigen und eine nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt und in die Gesellschaft erzielen. 

Lara ist Mitbegründerin des Kültür Kollektiv Leipzig e.V. Der Verein für transkulturelle Perspektivwechsel motiviert Begegnungen mit Menschen und ermöglicht den Austausch über Sprache, Literatur, Kultur, Kunst und Musik aus der Türkei in Leipzig. 2020 war ein Konzert mit türkischen Musikern in Leipzig Höhepunkt im Vereinsleben. Ein Filmabend mit anschließender Diskussion mit dem türkischen Regisseur des Films und Buchvorlesungen für Kinder auf Türkisch und Deutsch standen ebenfalls im Vereinsprogramm. 

Freunde in vielen verschiedenen Ländern und Reisen helfen beim Stillen der Neugier auf andere Kulturen. Die Arbeit im Fachinformationszentrum verbindet ihr Interesse mit Menschen aus verschiedenen Ländern zu arbeiten und ihre soziale Ader.

Wir von Wirtschaft für ein Weltoffenes Sachsen sind froh, Lara Kusnezow im Team zu wissen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.