Close

Open Saxony! (OSX)

Weltoffenheit fördern – für eine wertschätzende und vorurteilsbewusste Unternehmenskultur!

Mit „Open Saxony! (OSX)“ bietet der Verein WIRTSCHAFT FÜR EIN WELTOFFENES SACHSEN in Kooperation mit Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V., eine Vielzahl an Veranstaltungen an, die ein wertschätzendes und vorurteilsbewusstes Miteinander im Unternehmen stärken. 

Ansprechpartner

Lisa Wittig
Projektkoordination

E-Mail schreiben

Sie richten sich sowohl an die Unternehmensführung als auch an Fachkräfte und Auszubildende. Unternehmen sind Orte, an denen Menschen täglich zusammenkommen und das gesellschaftliche Miteinander prägen. Es ist deshalb von zentraler Bedeutung, eine Unternehmenskultur zu schaffen, die von Respekt, Offenheit und Toleranz geprägt ist.


Unsere Veranstaltungsangebote

„Open Saxony! (OSX)“ bietet Informations- und Workshopformate für ein weltoffenes Miteinander in Unternehmen an. Sie regen zum Austausch über Weltoffenheit an und stärken das Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeitenden.

Stärkung von Sozialkompetenzen 

Das WIR macht den Unterschied

Welche Aspekte von Diskriminierung führen zu sozialer Ungleichheit und wie wirken Zuschreibungen, die von klein auf gelernt werden, in Bezug auf soziale Benachteiligung? Die Teilnehmenden werden ermuntert, sich im privaten und beruflichen Umfeld sozial zu engagieren und sich gesellschaftlich einzubringen.

Mehr dazu
Alles nur Bilder im Kopf?

Wenn sich Menschen begegnen, haben sie sekundenschnell erste Bilder im Kopf, womit bestimmte Annahmen einhergehen. Der Workshop sensibilisiert für verschiedenen Lebenswelten und trainiert verschiedene Möglichkeiten couragierten Handelns für mehr Achtung und Respekt.

Mehr dazu
Mir reicht’s!

Konflikte im privaten oder beruflichen Alltag kennt jeder und jede. Die Frage ist, wie damit umgegangen wird. Im Workshop wird geschaut, was sich hinter Konflikten verbirgt, welche Chancen mit einer offensiven Konfliktbearbeitung einhergehen und welche Umgangsmöglichkeiten es gibt.

Mehr dazu
Redet miteinander!

Innerhalb von Gruppenprozessen ist Teamarbeit und Kommunikation von zentraler Bedeutung. Dabei kommunizieren Menschen sehr vielfältig. Instrumente und Techniken für eine gelungene Kommunikation werden erarbeitet. Der respektvolle Umgang untereinander wird geschult.

Mehr dazu

Auseinandersetzung mit menschenverachtenden Einstellungen im Unternehmen

Das wird man wohl noch sagen dürfen…

Eine rassistische Bemerkung, ein Witz über Schwule, die Teilnahme an einer PEGIDA-Kundgebung… Wo fangen menschenverachtende Einstellungen und Verhaltensweisen an? Lernen Sie, diese in Ihrem Betrieb zu erkennen. Entwickeln und erproben Sie gemeinsam Techniken zum Umgang damit.

Mehr dazu
Nicht wirklich wahr, oder? Ein Faktencheck

Über Flucht und Zuwanderung sind Gerüchte und Vorurteile im Umlauf, die nicht unbedingt stimmen. Auch in Unternehmen kursieren falsche Zahlen, Vorbehalte und ungeprüfte Annahmen. Sie lernen, menschenverachtende Einstellungen frühzeitig zu erkennen, zu problematisieren und diesen argumentativ zu begegnen.

Mehr dazu
Hasskommentare und Drohungen?

Mit Hass im Netz sind oft auch Unternehmen konfrontiert – besonders jene, die sich öffentlich für Weltoffenheit positionieren. Im Workshop wird diskutiert, wie in der Online-Kommunikation Diskriminierungs-Schemata wirken. Sie betrachten aktuelle Beispiele von Hasskommentaren. 

Mehr dazu

Migration und Integration

Europa und Flucht - What is your Eurovision…?

In Europa leben Menschen auf ganz unterschiedliche Weise. Der Workshop setzt sich mit Menschenrechten sowie Menschenrechtsverstößen in Europa auseinander und hilft, Fluchtursachen und -hintergründe verstehen. Diskutieren Sie über Ideen des Zusammenlebens für ein menschenfreundliches Europa.

Mehr dazu
Stadttour und Workshop: Gut angekommen?

Menschen mit Fluchterfahrung zeigen ihr Dresden und geben die Möglichkeit einmal anders auf die Stadt zu schauen. Im Workshop können Sie Hintergründe von Flucht und Migration vertiefen oder das Thema Ankunft und Integration im Betrieb sowie damit einhergehende Herausforderungen und Chancen diskutieren.

Mehr dazu

Auseinandersetzung mit Fremdenfeindlichkeit im Betrieb

Fremdenfeindliche Tendenzen im Betrieb

Sie hatten fremdenfeindliche Vorfälle im Betrieb und wussten nicht recht, wie Sie damit umgehen sollen? Im moderierten Erfahrungsaustausch geht es zum einen um die Entwicklung von Präventionsstrategien. Zum anderen werden Interventionsstrategien im Umgang mit menschenverachtendem Verhalten von Mitarbeitenden entwickelt.

Mehr dazu
Workshop: Augen auf am Arbeitsplatz!

Neurechte Bewegungen bemühen sich zunehmend um Einfluss in Betrieben. Der Workshop setzt sich mit den Akteuren der „Neuen Rechten“ und ihren Strategien in Betrieben auseinander. Es wird diskutiert, wie Unternehmen reagieren können und welche Präventions- und Handlungsstrategien entwickelt werden können.

Mehr dazu
Forever 18 – was steht auf meinem T-Shirt?

Neonazis verwenden Codes und Symbole, um ihre Ideologie trotz Verboten von Hakenkreuz und Hitlergruß sichtbar zu machen. Sie erhalten Kenntnisse über verschiedene Codes und Styles sowie neonazistische Strategien und deren Gefahren. Diskutieren Sie entsprechende Handlungsspielräume.

Mehr dazu

Stärkung der Unternehmenskultur

Meine. Deine. Unsere. Workshop und Rallye zu Kultur

Auszubildende haben hier die Chance in einem Workshop und einer Rallye die Unternehmenskultur zu erforschen, eigene Werte zu reflektieren und eine Offenheit für neue Kulturen zu entwickeln.

Mehr dazu
(Wo)man at work Workshop zu Chancengleichheit

Der Workshop schärft das Bewusstsein über verbreitete Geschlechterbilder und thematisiert geschlechterbedingte Ungleichheit. Handlungsmöglichkeiten für Gleichberechtigung am Arbeitsplatz werden diskutiert.

Mehr dazu
Willkommen, Vielfalt Workshop zu Vielfalt im Betrieb

Eine heterogener werdende Gesellschaft spiegelt sich auch in der Belegschaft vieler Unternehmen wider. In einem Workshop wird diskutiert, wie Besonderheiten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Unterschiede produktiv eingesetzt werden können, um Vielfalt als Erfolgsfaktor zu leben.

Mehr dazu
Firmenfrieden oder Kantinenterror?"- #peaceslam Dresden

Internationale Wissenschaftler teilen in einem #peaceslam ihre persönlichen Geschichten und Gedanken und bereichern ihre Wahlheimat Dresden mit ihren Perspektiven und Ideen. Gewagt wird ein Blick auf Europa und unterschiedliche Lebenswelten junger Menschen!

Mehr dazu
Ist meine Werbung rassistisch? Workshop zu Sprache und Bildern

Immer wieder gibt es provozierende Werbung, die mit Klischees und Stereotypen Aufmerksamkeit generieren will. Was ist „harmlos“ oder eine lustige Provokation? Was ist diskriminierend? Möglichkeiten eines vorurteilsbewussten Umgangs im Marketing werden diskutiert.

Mehr dazu

Kontakt

Lisa Wittig

Tel.: 0351 450 4400

E-Mail schreiben

Elisabeth Adler und Reingard Brendler

Tel: 0351 48 100 69

E-Mail schreiben

Was Sie mit uns erreichen können

Statt auf abstrakte Wissensvermittlung setzen wir auf die aktive Einbeziehung der Ideen und Erfahrungen aus Ihrer Arbeitswelt.

Wir entwickeln mit Ihnen Informations- und Workshopformate, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • anzuregen, über Chancen und Herausforderungen einer offenen Unternehmenskultur nachzudenken und sich über ihre Erfahrungen auszutauschen,

  • zu sensibilisieren und den Blick für diskriminierende Äußerungen und Verhaltensweisen zu schärfen,

  • zu ermutigen, sich für ein wertschätzendes und vorurteilsbewusstes Miteinander im persönlichen und beruflichen Umfeld einzusetzen und zu stärken, in konkreten Situationen verantwortungsbewusst und couragiert aufzutreten.

Durch unsere Erfahrung in der Bildungs- und Beratungsarbeit verfügen wir über ein vielfältiges Repertoire an dialogorientierten Methoden, die wir in die Erarbeitung der Bildungsformate einbeziehen können.

Unternehmen prägen das gesellschaftliche Miteinander

„Seit vielen Jahren stärkt das Netzwerk für Demokratie und Courage engagierte Menschen, die sich für ein wertschätzendes Miteinander einsetzen. Die neue Kooperation zwischen Open Saxony! und dem Unternehmensnetzwerk begrüße ich sehr. Sie kann wegweisend für ein weltoffenes Sachsen sein.“

Martin Dulig
Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellv. Ministerpräsident

Andreas von Bismarck
Sprecher des Vorstandes Wirtschaft für ein Weltoffenes Sachsen e.V.

„Das Projekt Open Saxony! bietet Unternehmen in Sachsen die einzigartige Chance, Themen wie Vielfalt, Respekt und Weltoffenheit in ihrem Arbeitskontext zu thematisieren und sich in einem geschützten Rahmen in couragiertem Handeln zu üben.“

„Die facettenreichen Veranstaltungsformate eint: Zuhören lernen. Zuhören als Grundlage für Respekt und jedwede Veränderung, die wir bewusst mitgestalten wollen. Im Austausch mit Mitarbeitern, Kunden oder zunächst noch fremden Menschen. Nicht nur von nebenan.“

Katrin Fischer
Geschäftsführerin ressourcenmangel dresden GmbH

Unser Partner

Die Courage – Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. ist Teil des Netzwerks für Demokratie und Courage (NDC), das sich bundesweit für die Stärkung von Demokratie, gegen menschenverachtendes Denken und für den Abbau von Diskriminierung einsetzt.

Seit 1999 engagieren wir uns in der Bildungsarbeit zur Stärkung demokratischer Kompetenzen und bieten Workshops, Fort- und Weiterbildungen sowie Beratung an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, sowie für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an. Unserer Arbeit liegen hohe und einheitliche Qualitätsstandards zugrunde. Wir überprüfen kontinuierlich unsere Angebote, überarbeiten diese und passen sie zielgruppengerecht an.