Close

Wettbewerb “Unternehmen für Toleranz 2018” – bis zum 28.09.2018 bewerben!

Der Verein Arbeit und Leben Sachsen e.V. hat zum fünften Mal den Titel „Unternehmen für Toleranz“ ausgeschrieben. Gern möchten wir Sie ermutigen, sich in diesem Jahr an dem Wettbewerb zu beteiligen!

Der Titel ist eine Auszeichnung für Unternehmen und Niederlassungen in Sachsen, die sich für Werte wie Vielfalt und Toleranz und gegen Diskriminierung einsetzen. Mit der Vergabe werden zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung unterstützt und gewürdigt. Der Preis steht als Symbol für die Anerkennung kultureller Vielfalt.

Die Kriterien für den Titelerwerb sind einschlägige Qualifizierungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche dem interkulturellen Zusammenarbeiten im Betrieb zuträglich sind sowie die Bereitstellung von Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumsplätzen für Menschen mit Migrationserfahrung bzw. mit erschwerten Voraussetzungen. Hierbei wird Wert gelegt auf faire Arbeitsbedingungen und gute Arbeit. Ebenso wird das öffentlichkeitswirksame Eintreten der Unternehmen für Toleranz und Vielfalt gewürdigt.

Die Veränderungen in Sachsens Bevölkerungsstruktur führen zu einer Abnahme der Zahlen an Bewerberinnen und Bewerbern auf Arbeits- und Ausbildungsplätze. Prognosen zufolge verstärkt sich dieser Trend zunehmend und wird durch inländische Fachkräfte und Absolventen nicht umkehrbar sein.

Die Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der Europäischen Union ermöglicht, diese Lücke mit ausländischen Fachkräften zu schließen. Gleichzeitig kommen Menschen aus weiteren Ländern nach Sachsen, die auf der Suche nach einer neuen Heimat oder einem vorübergehenden Exil sind und potentielle Fachkräfte werden können. Als weitere Herausforderungen gestalteten sich die zunehmende Arbeitsteilung und Globalisierung, welche zur Internationalisierung von  Kunden- und Lieferantenstrukturen führen.

Dies alles erfordert eine „Willkommenskultur“ und ein “Vielfaltmanagement” im Unternehmen, um unbewusste Diskriminierungen abzubauen und einen interkulturellen Austausch zu fördern. Im Fokus liegen dabei die Stärkung von interkulturellen Kompetenzen und die Schaffung von Zugängen für benachteiligte und sozial schwache Menschen, ausländische Fachkräfte sowie Migrantinnen und Migranten.

Zum fünften Mal schreibt ARBEIT UND LEBEN Sachsen den Titel “Unternehmen für Toleranz” aus. Der Titel ist eine Auszeichnung für Unternehmen und Niederlassungen in Sachsen, die sich für Werte wie Vielfalt und Toleranz und gegen Diskriminierung einsetzen. Mit der Vergabe werden zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung unterstützt und gewürdigt. Der Preis steht als Symbol für die Anerkennung kultureller Vielfalt.

Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Markus Schlimbach, Vorsitzender des DGB Sachsen, Dr. Jörg Brückner, Präsident der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft, und Grit Hanneforth, Geschäftsführerin des Kulturbüros Sachsen unterstützen den 5. Titelwettbewerb.

 

Bitte reichen Sie ihre Bewerbung bis zum 28.09.2018 ein! Detaillierte Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie zur Titelverleihung finden Sie hier

Flyer Wettberwerb “Unternehmen für Toleranz”

Titelträger und Eindrücke aus dem vergangenen Jahr finden Sie hier.

 

Pressekontakt

Sylvia Pfefferkorn
stellv. Sprecherin des Vorstandes & Pressesprecherin

E-Mail schreiben