Back

Workshop

Dresden

Präsenzveranstaltung

Workshop: Brown Eyed Blue Eyed

Ein tiefgreifendes Erlebnis - Ein Workshop zum Eintauchen in die Dynamik und die Auswirkungen von Diskriminierung

Target group:

Geschäftsführung, Führungskräfte, Personalabteilungen, Abteilungsleitungen, Entscheidungsträger:innen

Lecturer:

Frau Şeydâ Buurman-Kutsal

Contents:

Ein tiefgreifendes Erlebnis - Ein Workshop zum Eintauchen in die Dynamik und die Auswirkungen von Diskriminierung

Der Ruf nach weltoffenem, bewusstem und nicht-diskriminierendem Umgang im Unternehmen wird immer lauter. Führungskräfte sollen den Weg bereiten, mit ihrer Haltung Vorbild sein und bei Ungerechtigkeiten angemessen handeln. Doch wann ist etwas ein Scherz, wann ist jemand ‚sensibel‘ und wann ist etwas diskriminierend – und vor allem warum? Wie kann man verstehen lernen, was ok ist – und was verletzt? Dieser Workshop unterstützt Sie als Führungskraft dabei, Diskriminierung, auch verdeckt, wahrzunehmen und Strategien zum Umgang damit zu entwickeln.

Dieser außergewöhnliche Workshop führt durch interaktive Übungen ein in die komplexen Dynamiken und tiefgreifenden Auswirkungen von Vorurteilen und Diskriminierung.

Geleitet wird er von der renommierten Facilitatorin und Expertin für Diversität & Inklusion Şeydâ Buurman – Kutsal. Wir freuen uns sehr, eine so hochkarätige Leiterin mit jahrzehnter-langer Erfahrung mit diesem Format nach Dresden zu holen.

WAS GENAU?

Die Kernübung „Brown Eyed Blue Eyed“ des Workshops wurde 1968 von Jane Elliott in den USA entwickelt. Nach dieser Übung, die das Erleben von Ausgrenzungsdynamiken ermöglicht, folgen moderierte Auswertungs- und Diskussionsrunden gepaart mit fachlichem Input zum Thema.

Im 2. Termin einige Wochen nach dem intensiven Workshop, werden die Erkenntnisse aus dem Workshop und die neu angewendeten Handlungsstrategien für Führungskräfte in den (Arbeits-) Alltag besprochen. Eine moderierte Reflexion erlaubt, im geschützten Rahmen Fragen zu stellen und Unsicherheiten zu teilen um gestärkt damit im Alltag agieren zu können. Dieser Termin findet online statt – Termin bitte unbedingt wahrnehmen.

Termin für online Reflexion: 30. Mai 2024 von 08:30 - 10:00 Uhr. Der Link wird nach dem 1. Workshop Tag per Email zugesendet.

WOFÜR IST ES GUT?

Durch Ihre Teilnahme werden Sie:

Ihre Wahrnehmung schärfen für unbewusste Vorurteile im Innen und im Außen.
Ihr Verständnis vertiefen: Sie erhalten Einblicke in die (Alltags-) Situation von Menschen am Rande der Gesellschaft und nehmen sehr persönlichen Perspektivwechsel vor.
Persönlichkeitsentwicklung: eine Historie und Umgang mit dem Thema Diskriminierung & Privilegien betrachten
Führungskompetenz ausbauen: Erlernen Sie praktische Strategien, um ein integratives Umfeld zu schaffen und positive Veränderungen herbeizuführen.

Procedure:

Kontakt:
Susann Ehrhardt
Internationale Fachkräfte & Personalentwicklung
SILICON SAXONY
susann.ehrhardt@silicon-saxony.de

Ort:
Prorektorat Forschung, Internationales & Transfer | TU Bergakademie Freiberg
Kommunikation & Marke | 4transfer
Fritz-Reuter-Straße 1, 01097 Dresden

Die Veranstaltung wird in Kooperation von Silicon Saxony e.V., Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen e.V. und Organic Electronics Saxony organisiert. Sie findet im Rahmen des Projektes „Weltoffene Arbeitgebermarke“ statt,

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Data:

Start:

22. April 2024

End:

22. April 2024

Duration:

09:00 - 16:00 Uhr

Conclusion:

Teilnahmebescheinigung (extern)

Investment:

290,00

Investment for members:

190,00

If you are interested, please contact:


Take part now!