Die Grüne Landtagsfraktion – Sachsen braucht Zuwanderung

//

Archiv

Wie können Arbeitskräfte gewonnen, ausgebildet und gehalten werden. Dazu wurde am 19. April 2024 im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig diskutiert. Auf dem Podium: die Landtagsabgeordneten der Grünen Petra Cagalj Sejdi und Gerhard Liebscher zum Thema „Sachsen braucht Zuwanderung – Fachkräfte gewinnen, ausbilden und halten“. Die Veranstaltung zog zahlreiche Interessenten an, darunter Vertreter aus Wirtschaft, Bildung und Politik.


Im Fokus der Diskussion stand die Frage, wie es gelingen kann, Einwanderer für den Lebens- und Arbeitsplatz Sachsen zu interessieren. Dabei wurden auch die Hürden und strukturellen Hemmnisse diskutiert, die den Weg in die Arbeitswelt erschweren. Das Podium war sich einig, dass Sachsen mit Weltoffenheit und ehrlichem Willkommen werben muss, um Arbeitskräfte aus dem In- und Ausland zu gewinnen. Ganz nebenbei wurde diskutiert, ob Zuwanderung oder Einwanderung der richtige Terminus ist.
Unabhängig vom richtigen Terminus sind es die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die Unternehmen benötigen, um die erfolgreiche Arbeitsintegration zu ermöglichen. Bei gelungener Arbeitsintegration schaffen wir ein Dreifach-WIN.


WIN eins – der Einwanderer profitiert von Wertschätzung, die sich auch im Gehalt ausdrückt.
WIN zwei – die Unternehmen profitieren von den beruflichen Potentialen der Einwanderer.
WIN drei – die Gesellschaft profitiert, weil Arbeitsintegration DER Schlüssel für soziale Integration ist.
Wir sagen Danke für die Einladung aufs Podium und die konstruktive Diskussion mit den Podiumsgästen und dem Publikum.

Jetzt Mitmachen!