Close

15. Mai 2018: Wirtschaft im Dialog in Dresden

Wir freuen uns, Ihnen die nächste Veranstaltung unserer Reihe „Wirtschaft im Dialog“ ankündigen zu dürfen:

Am Dienstag, dem 15. Mai 2018, möchten wir Sie um 17.00 Uhr ganz herzlich in die Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG in der Breitscheidstraße 46 in 01237 Dresden einladen!

Als Keynote-Speaker konnten wir Herrn Sebastian Römisch gewinnen, Solooboist bei Sächsische Staatskapelle Dresden und Vorsitzender von BIRD – Bündnis Inter-Religiöses Dresden e.V. Er wird zum Thema „Interkulturelle Harmonie – ein Orchester macht´s vor“ referieren. Herr Römisch organisiert die jährlich stattfindenden Friedenskonzerte in der Kreuzkirche, an denen über 200 Menschen verschiedenster Kulturen mitwirken.

An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen Frau Annekatrin Klepsch, Kulturbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden,  Herr Thomas Früh, Leiter der Abteilung Kunst im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, sowie Andreas von Bismarck und Herr Römisch teil.

Anschließend möchten wir Sie herzlich einladen, gemeinsam mit den Referenten über drängende Fragen rund um das Thema Zuwanderung und Integration zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

 

Die Moderation wird Frau Alexandra Gerlach übernehmen.

Der Verein „Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen“ will fremdenfeindlichen Tendenzen entgegenwirken und bekennt sich mit seinem Netzwerk zu Weltoffenheit und Internationalität im Freistaat Sachsen.

Das Netzwerk setzt sich dafür ein, die Integration von Zuzüglern und Zuwanderern in die sächsischen Unternehmen zu fördern und den Start in die Berufswelt zu begleiten.

Der Verein dient den Unternehmen als Plattform zu Information und Austausch über Wege der Integration von Zuwanderern und Zuzüglern. Dazu teilen Mitgliedsunternehmen ihre Praxiserfahrungen und geben gemeinsam mit spezialisierten Kooperationspartnern Unterstützung für diese Aufgabe. Wir wollen bewirken, dass sowohl Arbeitgeber als auch Kollegen erkennen, dass die Integration in- und ausländischer Fachkräfte nicht nur Hürden mit sich bringt, sondern auch enorme Chancen bergen kann. Wege eines offenen und friedfertigen Umgangs zu finden, ist entscheidend für den Betriebsfrieden und damit den wirtschaftlichen Erfolg in den Unternehmen. Hierzu informieren wir in individuellen Dialogformaten über Interkulturalität als Chance.

Ihre Anmeldung erwarten wir bis zum 09. Mai 2018 per E-Mail oder Telefon!

 

Einladung Wirtschaft im Dialog