Close

10. Dezember 2020: „Möglichkeiten des Widerstands“ – Dialog in der Semperoper

Ein SemperDialog zu Udo Zimmermanns Kammeroper "Weiße Rose"

SemperDialog ist die Veranstaltungsreihe der Semperoper, bei der ausgehend von einer Neuproduktion aktuelle Fragen unserer Gesellschaft diskutiert werden.

Die Kammeroper »Weiße Rose« des Dresdner Komponisten Udo Zimmermann aus dem Jahre 1986 erzählt in Rückblenden und Traumbildern von den letzten Stunden der Geschwister Hans und Sophie Scholl, die als Mitglieder der studentischen Widerstandsgruppe »Weiße Rose« 1943 auf Flugblättern zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus aufriefen und dies mit dem Tode bezahlten.

Im Wechsel der politischen Systeme haben sich Formen und Möglichkeiten des politischen Widerstands geändert – gleichwohl wird auch heute wieder darüber diskutiert, wie, warum und in welcher Form Widerstand möglich und oder geboten ist.

Auf dem Podium befinden sich Ines Geipel, Professorin an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« und vielbeachtete Autorin, Dr. André Postert vom Hannah-Arend-Institut für Totalitarismusforschung sowie die Produktionsdramaturgin Bianca Heitzer.

Moderator Andreas Berger führt durch die Gesprächsrunde, die aus einer Mischung aus Impulsvortrag, Podiumsdiskussion, und Publikumsgespräch besteht. Gerahmt wird die Veranstaltung mit musikalischen Beiträgen. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet am 10. Dezember 2020 ab 19.00 Uhr in der Gedenkstätte Bautzner Strasse in Dresden statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, bitte melden Sie sich bis zum 04. Dezember 2020 hier zur Veranstaltung an!

Ansprechpartnerin

Anke Heinrich

Projektkoordinatorin

E-Mail schreiben